Bahnen im Rheinland 
  Home Foto der Woche Staatsbahn Privatbahn Werkbahn Straßenbahn Medien Beilagen Impressum

 

 

 

Ein Straßenbahnwagen
für die Gepäck-Aufbewahrung

 

Für diese Geschichte muss mit einer Omnibus-Geschichte begonnen werden. Sie fängt mit der Gepäck-Aufbewahrung an, die die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) und die Interessengemeinschaft Schildergasse/Gürzenichstraße (später: IG Neumarkt) erstmals im Jahr 1977 anboten. Dazu wurde ein KVB-Bus am 28.11. (an diesem Tag: Wagen K-VK 623, Mercedes, Typ O 305, Baujahr 1976), am 03.12., 10.12. und am 17.12.1977 als Sonderwagen an der Ecke Krebsgasse/Schildergasse bereitgestellt. Kostenlos konnte jeder sein Gepäck in dem Bus ablegen, es wurde dafür ein Gepäckschein ausgegeben. Mit „Gepäck“ waren in der Adventszeit natürlich vor allem Weihnachtseinkäufe gemeint.

Wegen des guten Zuspruchs wurde die Zahl der Gepäckbusse später auf vier vergrößert, sie warteten dann an den Standorten Breite Straße, Wallrafplatz, Krebsgasse/Schildergasse, An St. Agatha/Schildergasse.

Enttäuschend verlief für die Veranstalter eine Ausweitung des Angebots. Von der Saison 1987 an lieferten sie die in den Gepäckbussen abgegebenen Pakete am jeweils nächsten Sonntag zwischen 9 und 13 Uhr im gesamten Stadtgebiet Köln an die Eigentümer. Das kostete gerade einmal 5 Mark. Man sollte daher vermuten, dass die Kunden es massenhaft in Anspruch nahmen. Leider traf dies jedoch nicht zu, so dass man sich gezwungen sah, die Gepäckzustellung mangels Nachfrage mit Ablauf der Weihnachtszeit 1990 zu beenden.

Und nun zur Gepäck-Straßenbahn: Erstmals in der Vorweihnachtszeit 1988 stand außer den Bussen ein Düwag-Achtachser der KVB als Gepäckdepot zur Verfügung. Der Trambahn-Wagen ließ sich auf dem Nordgleis der Neumarktschleife antreffen.

 

 

Schild am Strassenbahnwagen
 

Kostenlos, praktisch, rundum gut: Ein Schild in einem Fenster des KVB-Straßenbahnwagens 3019 weist auf ein attraktives Angebot hin. (Neumarkt, 09.12.1989)

 

KVB-Strassenbahnwagen 3019 (Gepaeck-Aufbewahrung): Innenansicht
 

Tisch, Stuhl und Kaffeeflasche fürs Personal: KVB-Wagen 3019 wartet darauf, dass Weihnachtseinkäufe in ihm deponiert werden. Einige Plastiktüten haben die ersten Interessenten dort bereits zur Aufbewahrung abgegeben. (09.12.1989, Neumarkt)

 

KVB-Gepaeckwagen 3019 auf dem Neumarkt
 

Eins der wichtigsten Zentren der Kölner Innenstadt ist der Neumarkt, denn dorthin führen kurze Wege von und zu vielen Einkaufsmöglichkeiten. Günstig ist daher die kostenlose Gepäck-Aufbewahrung auf dem Neumarkt platziert, die am 09.12.1989 durch KVB-Straßenbahnwagen 3019 repräsentiert wird.

 

Autor dieses Beitrags: Joachim Biemann (Text und Fotos)
Online: 26.10.2003
html-Status: 05.06.2010

 

Bahnen im Rheinland
www.bahnen-im-rheinland.de